Einladung zum Sommerfest der Stipendiaten und Alumni Mainz/Wiesbaden

Liebe Stipendiaten der Studienstiftung in Mainz,

es ist uns eine große Freude euch zum diesjährigen Sommerfest der Stipendiaten und Alumni Mainz/Wiesbaden der Studienstiftung an die Uni Mainz einzuladen. In guter Tradition findet gemeinsam mit dem Sommerfest die Wahl der neuen Stipendiatensprecher der Hochschulgruppe Mainz statt. Zur Wahl und zur anschließenden Grillparty möchten wir euch gerne ans Institut für Physikalische Chemie (FB09) einladen.

Wir hoffen, dass es auch in diesem Jahr ein tolles Fest, mit viel Gelegenheit zum Wiedersehen, Kennenlernen, Plauschen, leckeren Essen und Trinken sein wird!

Datum: 25.06.2014
Sprecherwahl: 18:00 Uhr (Raum-Nr. 00.236, NB Physikalische Chemie EG)
Grillfest: 19:00 Uhr (Grillplatz hinter dem NB Physikalische Chemie)

Wir haben am Institut für Physikalische Chemie einen großräumigen, ruhigen Grillplatz für ein tolles Fest zur Verfügung. Mehrere Grills, Schubkarren voll Grillkohle, Biergarnituren, Geschirr und Besteck stellen wir bereit. Getränke werden freundlicherweise von der Studienstiftung gesponsert. Weiterhin würden wir uns sehr freuen, wenn jeder Gast noch eine Kleinigkeit zum gemeinsamen „Covered Dish" beitragen könnte und wir so ein buntes Büffet zusammenstellen. Für Grillfleisch sorgt jeder selbst.

Wie schon im vergangenen Jahr sollen auch 2014 drei neue Stipendiatensprecher gewählt werden. Wenn ihr euch vorstellen könnt ein Engagement als Stipendiatensprecher am Hochschulort Mainz zu übernehmen und bei der anstehenden Wahl kandidieren möchtet, schreibt uns bitte eine kurze Mail. Im Anschluss an die Wahl wechseln wir zwanglos zur Grillparty über, zu der auch die Alumni herzlich eingeladen sind.

Zur Lage des Institutes für Physikalische Chemie und des Grillplatzes, hier der Campusplan der Universität Mainz als kleine Gedächtnisstütze: http://www.uni-mainz.de/Dateien/JGU_lageplan_campus.pdf

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit interessanten Gesprächen
Beste Grüße
Hannah Labinsky, Alex Hahn und Michael Molitor

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen