Medi-Mentoring




Physikum, Famulaturen, Doktorarbeit, klinische oder wissenschaftliche Tätigkeit – der Beruf des Mediziners bietet von Beginn an eine Vielzahl an Entwicklungspotenzialen, damit verbunden aber auch eine Reihe an Unklarheiten und Fragen.

m³, das Mainzer Medi-Mentoring, ist ein Projekt, das Mediziner-Stipendiaten und ihre Fragen mit dem reichen Erfahrungsschatz der Alumni zusammenbringt. Nach Möglichkeit sind bei einer Veranstaltung Alumni aus allen medizinischen Tätigkeitsfeldern anwesend, um sich so über zahlreiche Lebensentwürfe auszutauschen zu können.

m³ startete im November 2012 gemeinsam mit dem Alumni-Verein Mainz/Wiesbaden und findet seitdem regelmäßig in den ersten Semesterwochen statt. Bisher waren in der Regel ca. 25 Alumni und 30 Stipendiaten mit großem Interesse dabei.

Ablauf der Veranstaltung

m³ findet in Form einer Abendveranstaltung mit einem kleinen Imbiss statt. Nach einer Vorstellungsrunde mit Eingangsdiskussion geht der Abend in ein offenes Mentoring über. Unter offenem Mentoring verstehen wir eine ungeführte Gesprächsrunde aus Mentoren und Studenten. Die Studenten können sich die Mentoren dabei frei wählen und jederzeit wechseln – entsprechend der persönlichen Interessen und Sympathien. In diesem Rahmen sollen sowohl persönliche Gespräche als auch Diskussionen in Kleingruppen ermöglicht werden.

Feedback

„Ich war begeistert von der angenehmen und persönlichen Atmosphäre. Endlich konnte ich mit erfahrenen Medizinern über Fragen diskutieren, für die während der Studienzeit oftmals wenig Zeit bleibt.“ (Stipendiatin)

„Ich war überrascht von der Offenheit und Begeisterung der Teilnehmer. Ich hätte mir gewünscht, solch eine Möglichkeit bereits zu meiner Studienstiftungszeit gehabt zu haben.“ (Alumnus)

Organisation

Vinzenz Fleischer, Heike Day (Alumni)
Das Mainzer Medi-Mentoring wird organisiert vom m³-Team Hannah Labinsky, Julia Kochanowski, Michael Molitor (Stipendiaten), Vinzenz Fleischer und Heike Day (Alumni).

Im AlumniNet gibt es in der Regionalgruppe Mainz/Wiesbaden ein Team das einen direkten Austausch ermöglicht.